Pflegevorsorge

Durch die gestiegene Lebenserwartung steigt das Risiko zum Pflegefall zu werden. Viele Menschen haben bereits Pflegefälle in der eigenen Familie oder im Bekanntenkreis. Neben Pflegebedürftigkeit aus Altersgründen können auch Unfall oder Krankheit  Ursachen für eine Pflegebedürftigkeit sein – in jedem Alter. Oftmals reichen die eigenen Einkünfte zusammen mit den Sätzen der Pflegekasse  nicht aus um die zusätzlichen Kosten einer guten ambulanten oder stationären Pflege decken zu können. Die meisten Menschen möchten zudem im Pflegefall in ihrem gewohnten Umfeld bleiben, wofür es von der Pflegekasse entsprechend weniger Geld gibt als für die stationäre Pflege. Reicht die eigene Versorgung im Pflegefall nicht aus gilt „Kinder haften für ihre Eltern“ und das möchten die meisten Eltern ihren Kindern nicht zumuten.
Zusätzliche private Pflegevorsorge ist daher wichtig und sinnvoll. Inzwischen gibt es sehr gute private Pflegevorsorgeprodukte, die die Finanzierungslücke schließen.
Neben einer Pflegetagegeldversicherung für relativ kleines Geld, die wie die Krankenversicherung lebenslang zu zahlen ist, gibt es Pflegerentenversicherungen, die im Vergleich zum Pflegetagegeld viele Vorteile bieten: beachtliche Rückkaufswerte bis hin zu Vermögenserhalt (das Geld ist also nicht weg wenn Sie kein Pflegefall werden), flexible Zahlweisen wie Einmalzahlung, abgekürzte Beitragszahlung, Zuzahlungsmöglichkeiten sowie Leistungen im Todesfall.

Neben einer fundierten Beratung bekommen Sie bei mir geprüfte Produkte, die individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.

 

Kontakt

Annette Knoff
Finanzplanerin

Klosterstraße 128
50931 Köln

Fon 02 21 / 27 88 657
Fax 02 21 / 27 88 658