Vermögensaufbau über Investmentfondsanlage – macht das Sinn?

Vorab: Ja! Die Deutschen sind weithin bekannt für Ihre Sparmentalität. Trotz Minizinsen bzw. teilweise bereits Nullverzinsung umfasst die Summe der Liquidität auf deutschen Sparbüchern, Tagesgeldkonten und Termineinlagen 1,909 Mrd. Euro – 24.000 EUR pro Einwohner![1] Deutsche Staatsanleihen mit einer Laufzeit von 10 Jahren wiesen zuletzt erstmals eine Negativrendite auf und lassen somit, historisch beispiellos, die deutschen Zinspapiere dafür sorgen, dass privates Vermögen schrumpft. Viele Anleger sind darüber verärgert, halten die Situation aber für alternativlos. Selbst der Kaufkraftverlust, der durch die Inflation entsteht, wird billigend in Kauf genommen.

Es gibt aber gute Alternativen! Mit dem Kauf von Investmentfonds ist es möglich, über einen mittel- bis langfristigen Anlagehorizont deutlich höhere Renditen zu erzielen. Ganz nach Risikoneigung (von defensiv bis hin zu reinen Aktienfonds), persönlichen Zielen (Altersvorsorge, Kapitalaufbau) und Anlegerwünschen (ökologische/ethische Richtlinien), individuellem Anlagehorizont (mittel- bis langfristig) wird ein Fondsportfolio zusammengestellt, das auch den nicht finanzaffinen Anleger nicht überfordert. Eine breite Verteilung des Anlagebetrags auf verschiedene Fonds sorgt für Risikostreuung und hilft dabei, eine zufriedenstellende Rendite zu erzielen. Durch aktives Management des Fondsportfolios und die persönliche Betreuung wird die Möglichkeit geschaffen, den Veränderungen am Kapitalmarkt und den individuellen Anlagestrategien erfolgreich zu begegnen. Gerne erörtere ich mit Ihnen im Beratungsgespräch eine mögliche Anlagestrategie, die auf Ihr Profil und Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

[1] Quelle: https://beta.welt.de/finanzen/geldanlage/article133000571/Geld-der-Deutschen-vergammelt-auf-Girokonten.html?wtrid=crossdevice.welt.desktop.vwo.google-referrer.home-spliturl&betaredirect=true

Kategorie: Geldanlage

Kontakt

Annette Knoff
Finanzplanerin

Klosterstraße 128
50931 Köln

Fon 02 21 / 27 88 657
Fax 02 21 / 27 88 658